All IP Umstellung - Wir helfen Ihnen gern

Bis 2018 will die Deutsche Telekom alle Telefonanschlüsse auf die IP Technologie umstellen. Derzeit sind davon nur die sogenannten Mehrgeräteanschlüsse betroffen, die Anlagenanschlüsse (SIP-Trunk) sollen ab dem 2. Halbjahr 2016 folgen. Dadurch werden Veränderungen an Ihrem bestehenden Kommunikationssystem erforderlich.

Möglichkeiten der All-IP Umstellung

Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten, die Sie bei der All-IP Umstellung haben, diese sind Abhängig von Ihren bisher vorhandenen Telefonanschlüssen, dem vorhandenen TK-System und von Ihren weiteren Zielen. Im wesentlichen gibt es folgende Varianten:

  • Umrüstung des vorhanden ITK-Systems auf VoIP, sofern möglich
  • Verwendung eines vorgeschalteten Gateways für Ihr vorhandenes TK-System
  • Austausch des vorhandenen TK-Systems

Was müssen Sie beachten?

Grundsätzlich müssen Sie beachten, dass eventuelle Zusatzgeräte nach der All IP Umstellung nicht mehr funktionieren, dazu gehören beispielsweise:

  • EC-Cash- und Kreditkartenterminals auf ISDN oder Modembasis 
  • Alarm- und Sicherheitstechnik auf ISDN-Basis
  • sonstige Datenaustauschgeräte auf analoger Basis oder Basis von ISDN

Gern beraten wir Sie diesbezüglich im Vorfeld der Umstellung.

Funktioniert nach der Umstellung wieder alles so, wie es einmal war?

Leider NEIN. Einige Funktionen sind Providerabhängig und lassen sich unter Umständen nicht mehr wie gewohnt nutzbar. Gern beraten wir Sie dazu im Zuge der Umstellung.